Klimakrise, Corona, die Situation der Menschen in Moria – manchmal fühlt sich die Lage der Welt hoffnungslos an. Und es gibt noch so viel mehr, das angepackt werden muss: Der Verkehr in unseren Städten, echte Gleichberechtigung für alle Menschen, der Kampf gegen Rechts, die Agrarwende – und all das zur gleichen Zeit.

Was uns trotzdem Hoffnung gibt? Dass Schüler*- und Student*innen seit Monaten ihre Freizeit und ihren Unterricht opfern und nicht locker lassen, um das Thema Klima auf die Agenda zu heben. Dass Aktivist*innen mitten in der Nacht aufstehen und 13.000 Stühle vor den Bundestag stellen, um auf die Lage in griechischen Elendslagern aufmerksam zu machen. Dass so viele Menschen an so vielen Orten für die gleichen Ziele kämpfen.

Und gemeinsam mit all denen, die sich für eine gerechte, offene und grüne Welt einsetzen, wollen wir uns auf den Weg machen: Vernetzung, Austausch, voneinander lernen, miteinander aktiv sein – egal wo sie wohnen, wie alt sie sind oder ob sie Mitglied bei den Grünen sind oder nicht – bist Du dabei? Dann melde dich bei uns.

Parteien sind ja immer nur ein Teil von gesellschaftlichen Prozessen und Bewegungen – und die großen Räder können wir nur drehen, wenn wir so viele Menschen wie möglich mitnehmen. Mit Workshops, Insta-Live-Formaten und verschiedenen digitalen und analogen Aktionen wollen wir anfangen.

Verwandte Artikel