GRÜNER Neujahrsbrunch 2020

Zum Neujahrsbrunch  der GRÜNEN Schwelm waren Mitglieder und Gäste ins Parteibüro in der Mittelstraße gekommen. Sprecherin Sabine Kummer-Dörner hatte die Begrüßung übernommen. Unter den Gästen waren neben Vertreter*innen sozialer Einrichtungen in Schwelm auch Bürgermeisterkandidat Jürgen Lenz. 

Sabine Kummer-Dörner dankte in Ihrer Ansprache den scheidenden Sprecherinnen Brigitte Gregor-Rauschtenberger und Dagmar Danz für Ihr Engagement in den vergangenen Jahre für den Ortsverband Schwelm von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Sabine Kummer-Dörner hob auch die Bedeutung der Kommunalwahl im September und das Thema der Veranstaltung „Das politische Ehrenamt“ hervor, das der Fraktionsvorsitzende Marcel Gießwein in allen Facetten beleuchtet hat.

In seiner Begrüßung gab Marcel Gießwein eine Übersicht über die vielen Aktivitäten der Ratsfraktion im vergangenen und in den kommenden Jahren. „Vieles haben wir geschafft, noch viel mehr liegt vor uns. Alles keine leichten, keine mal eben Themen. Es wird wichtig sein, dass Politik Prioritäten setzt. Alles auf einmal wird weder inhaltlich, noch monetär zu schultern sein.“, mahnte Marcel Gießwein unter anderem an. Die gesamte Rede ist hier zu finden.

Sprecher Peter Stark warb bei den Anwesenden, sich am politischen Prozess aktiv zu beteiligen. „Es ist sicherlich viel Arbeit, aber es macht auch unglaublich Spaß die Geschicke unserer Heimatstadt mitzugestalten“ war seine Botschaft, bevor er die Bühne für Brigitte und Dietrich Rauschtenberger frei gab. Die Beiden hatten ein selbstgeschriebenes Stück über Schwelm mit seinen vielen Facetten vorbereitet, das viel Beifall vom Publikum bekam. 

Nach dieser Darbietung  waren alle zu einem fairen/regionalen Frühstück eingeladen.

Verwandte Artikel