Bericht zur Veranstaltung

Vortrag: Peter Stark – Klima im Absturz

Am Montag, den 7. September 2020 referierte Peter Stark, OV Sprecher Bündnis 90/Die Grünen Schwelm, im Büro der Grünen Neumarkt 27 über die globalen Zusammenhänge des Klimawandels.

Die Klimakrise ist menschengemacht.

In seinem Vortrag erläuterte Peter Stark anhand wissenschaftlicher Analysen und Erkenntnis die Auswirkungen des Klimawandels, der sich bereits seit langem zu einer globalen Klimakrise entwickelt hat.

In der gut besuchten Veranstaltung in der Geschäftsstelle der Grünen konnte Grünen-Sprecherin Sabine Kummer-Dörner auch Bürgermeisterkandidat Jürgen Lenz und den Schwelmer Umweltaktivisten Michael Treimer begrüßen.

Schon als Einstieg weist Peter Stark auf die „Fridays for Future“ und hier eines der meist präsentierten Schilder und Plakate: „There is no Planet B“ hin. „Wir haben nur diesen einen Planeten, auf dem wir leben können und es ist unsere Aufgabe, die Jugendlichen nicht im Regen stehen zu lassen, sondern sie aktiv zu unterstützen und so die Zukunft ihrer Kinder und Enkelkinder zu sichern“, warnt Peter Stark.

Im Vordergrund seiner Ausführungen erläuterte er vor allem das Abschmelzen der Polkappen und die Freisetzung von Methan. „Wenn die Pole nicht mehr von Eis bedeckt sind, sind die Flächen sehr viel dunkler, das bedeutet, dass mehr Energie absorbiert wird. Auch darum heizt sich die Arktis heute zwei- bis dreimal stärker auf als der Rest des Planeten. Die Arktis ist der Hotspot der Klimakrise, weil in der Arktis mehrere Rückkopplungseffekte des Klimageschehens konzentriert sind.“.

Das bringt viele Probleme mit sich. Zum Beispiel ein Abschwächen des Golfstroms oder des Jetstreams. Dadurch geraten auch Wettersysteme durcheinander.“ erläutert Peter Stark.

Die Besucher bekamen anhand der sogenannten Kipppunkte im Klima die Konsequenzen dargelegt mit dem dringenden Appell an die Politik jetzt aktiv gegenzusteuern.

Der beschlossene Kohlekompromiss und das aktuelle Klimapaket sind nach Meinung der Experten bei Weitem nicht ausreichend, um einen wirklichen Gegenprozess in Gang zu bringen.

Wir dürfen die jungen Menschen, die sich für Veränderungen einsetzen, nicht im Regen stehen lassen.

Am Ende des Vortrags wurden noch viele Fragen gestellt und vom Referenten beantwortet.

Eine gelungene Veranstaltung mit einem Thema, das uns leider noch lange erhalten bleibt. Für alle, die sich für Fakten zum Klimawandel interessieren, aber am Montag keine Gelegenheit zum Besuch hatten, Bündnis 90/Die Grünen steht jederzeit für Nachfragen zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an.

Veranstaltungshinweis:

Am: 10. September um 18.00 Uhr

Waldspaziergang – mit Forstleiter Klaus Peter
Eine forstwirtschaftliche und ökologische Begehung
Treffpunkt: Wanderweg am Friedhof Königsfeld
Wegen Corona bitten wir um Ihre/Deine Anmeldung.

Verwandte Artikel