Wie wappnen wir NRW gegen die Klimakrise?“, Do 25.02., 20 Uhr

Dipl.-Ing. (FH) Wibke Brems MdL
Stv. Fraktionsvorsitzende, Fraktionsgeschäftsführerin
Sprecherin für Energie, Klimaschutz, Bergbausicherheit und Anti-Atom-Politik lädt zu einer weiteren digitalen Veranstaltung ihrer Reihe „Was sonst noch so los ist: Energie- und Klimapolitik in NRW“ ein.

Online-Veranstaltung „Klimafolgenanpassung: Wie wappnen wir NRW gegen die Klimakrise?“
Gast: Dr. Tobias Kemper, Netzwerker Klimafolgenanpassung NRW, EnergieAgentur.NRW

Anmeldung hier (Link zum Webinarraum)

Donnerstag, 25. Februar 2021, um 20.00 Uhr

Wir alle haben die Folgen des Klimawandels in NRW in den letzten Jahren schon deutlich gespürt: Weniger Frosttage, Schnee und Regen im Winter, lange Dürre- und Hitzeperioden vom Frühjahr bis in den Herbst hinein, die ganze Landstriche entwaldet haben und statt ausgeglichener Niederschläge scheinen sich die Extremwetterereignisse mit vollgelaufenen Kellern zu häufen.
Auch wenn wir unsere ganze Kraft dafür einsetzen, die Klimakrise aufzuhalten und die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, der Klimawandel ist bereits in vollem Gange und seine Folgen lassen sich nicht mehr ignorieren.

An welchen Daten lassen sich die Klimawandelfolgen in NRW schon ablesen, wo fehlen eindeutige Trends? Was können Kommunen tun, um sich gegen den Klimawandel zu wappnen? Wie kann das Land sie dabei unterstützen?
Ich freue mich sehr, dass uns Dr. Tobias Kemper von der EnergieAgentur.NRW einen Überblick über das Thema geben wird und wir anschließend diese und weitere Fragen genauer diskutieren können.

Ich freue mich über zahlreiche Teilnehmer*innen! Die Einladung darf gerne an Interessierte gestreut werden.

Viele Grüße
Wibke Brems

Verwandte Artikel